Schulung

Barumsätze müssen in Österreich ab April 2017 von einer Registrierkasse mit Sicherheitseinrichtung signiert werden. Dies geschieht hier durch die Signaturerstellungseinheit von: A-Trust steht für höchsten Datenschutz. Dies ist auch für derSponsor oberste Priorität. Die Daten am Server in Linz sind niemanden zugänglich und verlassen nur nach Anforderung der Besitzer (Benutzer der Kasse) den Server.

Kasse Modus 1

Die Kasse kann im Modus 1 ohne Server, MWST und Registrierung betrieben werden.
Um den Kopf des Bon zu ändern muss man sich registrieren.

3 Schritte zur Kasse mit eigener Adresse

1. Auf dieser Seite registrieren.
2. Den Anweisungen im zugesandten Email folgen.
3. Im ADMIN des Unternehmens restliche Daten eingeben und zur Kasse wechseln.

Registrierkasse Modus 2

Um die MWST einzubeziehen aktiviert man den Modus 2 in den EINSTELLUNGEN.
Im Modus 2 wird alles am Server registriert und es gibt zwei getrennte Kassen.
Kasse 1 ist für Barumsätze mit signierten Belegen. Kasse 0 für unsignierte Belege. Beide beginnen, getrennt voneinander, mit der Belegnr.: 1. Bei Kasse 0 ist dies der erste Bon. Bei Kasse 1 ist dies der Startbeleg. Belegnummern werden erst bei der Registrierung vergeben. Vorher kann man beliebig Löschen, Anfügen, Transferieren und Editieren.

Kasse 0

Für UNBARE Umsätze (Bankomat, Kreditkarte, Anschreiben usw.). Oder für Vereine und Kleinstunternehmer mit gesetzlicher Ausnahmeregelung.

Ohne MWST im Modus 2

Um im Modus 2 ohne Mehrwertsteuer zu arbeiten, speichert man seine Artikel ohne MWST und registriert über Kasse 0. Ein Zertifikat ist dabei nicht notwendig.

Kasse 1,2,3…usw

Für die signierten Belege wird im ersten Jahr Kasse: 1 verwendet. Jedes Jahr erhöht sich die Kassennummer um 1 und die Belegnummern beginnen wieder bei 1 im neuen Jahr.
Für die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben des jeweiligen Staates ist jeder Benutzer selbst verantwortlich. Zum Beispiel kann diese Kasse die letzte Registrierung zurücknehmen. Diese Funktion muss allerdings, für jeden einzelnen Mitarbeiter, bewußt aktiviert werden. Das Daterfassungsprotokoll (DEP) bleibt dabei gesetzeskonform.
Nach dem Jahreswechsel werden alle Daten gesichert und vom Server gelöscht. In Österreich müssen die Daten sieben Jahre aufbewahrt werden.

10 Schritte zur Registrierkasse mit Sicherheitseinrichtung

1. Auf dieser Seite registrieren.
2. Das Unternehmen wird bei der Registrierung auch erfasst, sofern es noch nicht registriert ist.
3. Den Anweisungen im zugesandten Email folgen.
4. Im ADMIN des Unternehmens restliche Daten eingeben und Zertifikat bestellen.
5. Erhalt eines Email mit Daten zu Zertifikat und Kasse. Bei FINANZ-ONLINE anmelden. Macht das der Steuerberater, dann das Email mit den Daten des Zertifikats weiterleiten.
6. Modus 2 -EINSTELLUNGEN SPEICHERN
7. Drucker aktivieren – Kasse starten – Startbeleg wird automatisch gedruckt.
8. Beleg-App am Handy installieren.
9. QR-Code am Startbeleg mit der App scannen. Erscheint ein grüner Haken, ist der Start abgeschlossen. Wenn nicht, sind die Daten auf Finanz-Online zu kontrollieren.
10. Bereiche, Artikelgruppen und Artikel anlegen. Kasse betreiben.

Mitarbeiter

Hier kann sich jeder Mitarbeiter einer Kasse, eines Vereins oder Unternehmens registrieren.
Nur registrierte Mitarbeiter können die ONLINE-Registrierkasse mit gesetzlicher Signatureinheit bedienen.

 

Um sich als Mitarbeiter zu registrieren, einfach klicken



Nach Erhalt eines Emails bitte den Infos im Mail folgen.